Lebendige Braukunst genießen

Wir haben uns auf ein kleines, feines Repertoire an Bieren spezialisiert. Was unsere Bier-Spezialitäten auszeichnet? Ausgewählte, hochwertige Rohstoffe, ein traditionelles, spezielles Brauverfahren und eine Brauphilosophie, bei der Qualität höchsten Stellenwert genießt. Was daraus entsteht? Besondere Genuss-Erlebnisse.

Schattenhofer Hirsch

Helles Lagerbier aus Beilngries im Altmühltal

Handwerklich gebraut und ausgiebig im Lagerkeller gereift. Charaktervoll und feinwürzig im Trunk.

Schattenhofer Hahn

Pilsbier aus Beilngries im Altmühltal

Handwerklich gebraut mit Aromahopfen aus dem Siegelbezirk Kinding. Mit feiner Hopfenblume. Schlank im Trunk.

Unser Brauhandwerk

Beim Brauhandwerk dreht sich bei uns alles um ein volles Aroma. Unser ganzes Tun richtet sich darauf aus, volles Aroma im gesamten Brauprozess zu fördern und zu bewahren. Das macht unsere Bier-Spezialitäten zu besonderen Genuss-Erlebnissen:

Qualität statt Quantität

Eine kompromisslose, erstklassige Qualität steht bei uns an oberster Stelle. Wir verzichten deshalb bewusst auf ein breites Sortiment und große Liefergebiete. Bei uns gilt: „Lieber a bissl weniger und des dafür gscheit.“

Traditionelles Handwerk & moderne Technik

Traditionelles Handwerk und moderne Technik gehen bei uns Hand in Hand. Das traditionelle, handwerkliche Brauverfahren ermöglicht eine hohe Qualität unserer Biere. Die moderne Technik sorgt dafür, dass wir diese hohe Qualität auch gleichbleibend herstellen können.

Bayerische Braugerste

Ausgezeichnetes Braugetreide ist die Grundlage für ein ausgezeichnetes Bier: Beim Schattenhofer gibt‘s daher ausschließlich, ausgezeichnete „Bayerische Braugerste“, die im milden Klima der Region und unter Einhaltung hoher Qualitätsvorgaben prächtig gedeiht.

Aromahopfen aus dem Siegelbezirk Kinding

In unser Bier geben wir echten Aromahopfen aus unmittelbarer Umgebung. Der erstklassige Hopfen aus unserer Nachbargemeinde Kinding verleiht unseren Bieren eine feine Bittere und trägt gleichzeitig den würzig-blumigen Charakter der Region in sich.

Klassisches Einmaisch-Verfahren

Wir brauen nach dem klassischen Einmaischverfahren – so können wir besonders viel Extrakt aus dem Malz gewinnen. Zusätzlich schroten wir das Malz erst vor der Zugabe im Sudhaus. So bleibt alles besonders frisch und aromatisch. 100% Aroma am Anfang – 100% Aroma am Ende.

Druckfreie Gärung

„Geht’s der Hefe gut, dann geht’s auch dem Bier gut.“ Um dies sicherzustellen setzen wir auf eine möglichst druckfreie Gärung. Dafür sorgen niedrige, passend zugeschnittene Gärtanks. So kann auch unsere Hefe – neben Hopfen und Malz – ihr volles Aroma frei entfalten.

Lange, kalte Reifezeit

Im Lagerkeller festigen unsere Biere ihren einzigartigen Geschmack. Wir gönnen unseren Bieren eine besonders ausgiebige und kalte Reifezeit von vier bis sechs Wochen, bei der sich – in aller Ruhe – das volle Aroma ausbildet.

Unser Frische-Versprechen

Zum Wohl des besonderen Aromas unserer Bier-Spezialitäten verzichten wir zum Schluss auf eine künstliche Haltbarmachung. Kurzzeiterhitzung und Pasteurisierung kommen bei uns nicht zum Einsatz. Bei uns gilt: 100% Frische – 100% Geschmack.